[Rezension] - Sisters in Love - So Sexy

"Wer Geschwister hat, hat Freunde fürs Leben"

Ich habe von dem Buch leider etwas mehr erwartet.
Ich habe es beendet und bin froh das endlich alle Fragen beantwortet wurden. 


Inhalt 📖 
Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.

Lily flieht aus Angst nach Hawaii und lernt dort, nachdem sie fast ertrunken wäre, ihren Beobachter Max kennen. 
Von ersten Augenblick fühlt sie sich zu ihn hingezogen. 
Dennoch hat das Partygirl selbst auf Hawaii angst von den Medien entdeckt zu werden. 


Max treibt ihr bald diese Angst aus und bei ihm kann sie ganz sie selbst sein. 
Die wahre Lily. Nicht das Partygirl, für das sie die ganze Welt hält. 


Dennoch wird sie bald die böse Erkenntnis treffen, denn Max ist nicht der für den Lily ihn hält. 


In diesem Buch findet sich alles zusammen. Endlich erfahren wir, was Pilar für böse Machenschaften hinter den Rücken des Vaters der Fleur-Schwestern treibt. 
Und das ist nichts gutes. 


Was ich zum Teil sehr nervig fand, war das "M" Wort,welches man auf fast jeder Seite finden konnte. 
Irgendwann habe ich es einfach nur noch überlesen. 


Ich bin traurig, nichts mehr von der Fleur Familie zu lesen, aber auch froh das alle Schwestern ihr Glück gefunden haben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] Die Wellington Saga