Meine Blog-Liste

Dienstag, 19. Juli 2016

[Rezension] Dirty Rowdy Thing



Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut, dennoch wurde ich etwas enttäuscht. Die Story war mir persönlich einfach zu oberflächlich. Aber erstmal zum Inhalt. 


Harlow überlässt nichts dem Zufall. Das einzig Chaotische in ihrem Leben war die spontane Vegas-Blitz-Ehe mit dem umwerfenden Kanadier Finn, der ihr eine unvergessliche, wilde Nacht bescherte. Eigentlich hatte sie die Sache abgehakt, doch als eine familiäre Krise sie aus der Bahn zu werfen droht, kommt ihr Finns unverhoffter Besuch als Ablenkung gerade recht … Finn weiß, dass es starken Frauen wie Harlow guttut, im Bett einfach mal die Kontrolle abzugeben. Logisch, dass er seiner scharfen Ex die offenbar schmerzlich vermissten Höhepunkte spendiert, auch wenn er eigentlich gerade ganz andere Probleme hat. Aber wer sagt schon Nein zu sensationellem Sex ohne Verpflichtungen? Doch dann stellt Finn verblüfft fest, dass er mehr von Harlow will 

Harlow, immer ordentlich, immer bedacht darauf keine Fehler zu machen, heiratet in einer Blitzhochzeit den Kanadier Finn in Las Vegas.



Finn ist ein Mann wie er im Buche steht: stark, muskulös, braun gebrannt. Hach, ich mag Finn wirklich sehr. Als sein Vater gesundheitliche Probleme hat, muss er den Familienbetrieb leiten. Doch jetzt nach Jahren droht der Familienbetrieb pleite zu gehen. Also liegt es an Finn den Betrieb zu retten. 



Nach der Blitzhochzeit mit Harlow kommt es noch einmal zu einem heißen Wiedersehen. Ein paar Monate danach treffen sie sich wieder und das Feuer der beiden lodert noch heißer. 
Das die beiden sich verlieben, damit hätte niemand von ihnen gerechnet. 



Ich finde die Story wirklich gut, aber die Tiefe der Story hat mir etwas gefehlt. 

Dennoch vergebe ich 4 gut gemeinte⭐ 

[Rezension] Perfect Passion - Berauschend

Das Buch war wirklich mehr als ich erwartet hatte. 

Inhalt 📖 



Kylie arbeitet als Visagistin für einen der angesagtesten Popstars des Landes: Daphne Petty. Ein Horror-Job, denn Daphne ist an guten Tagen ein Miststück. An schlechten - nun ja. Kylie würde kündigen, wenn sie das Geld nicht so dringend für ihre kranke Großmutter bräuchte. Eine Ablenkung in Form des attraktiven Milliardärs Cade Archer kommt da gerade recht. Kylie verbringt eine Nacht mit ihm. Eine unglaublich heiße Nacht, die sie allerdings ihren Job kosten könnte, wie sie am nächsten Morgen feststellt. Denn Cade ist Daphnes Ex. 

Cade, der Jahre lang in der Popsängerin Daphne verliebt war, reist auf eines ihrer Konzerte und lernt auf den Weg dorthin Kylie kennen. Sofort ist er von ihr angetan und nachdem Kylie ihn aus der Patsche geholfen hat, will er sie gar nicht mehr loslassen. Kylie empfindet ebenso, wenn sie doch nur nicht für seine Jugendliebe arbeiten würde. 


Cade ist der Wahnsinn. Süß. Sexy & weiß was er will. 
Kylie, eine echte Frau und kein Magermodel, ist mir sofort ans Herz gewachsen. Leider hat sie, auf Grund ihrer "dicken" Figur (so sieht sie sich leider selbst) sehr große Selbstzweifel. 
Aber Cade gibt ihr von mal zu mal das Gefühl schön und begehrenswert zu sein.


Das beste kommt definitiv zum Schluss: Jessica Clare hat hier ein Meisterwerk aus ihren Fingern gezaubert. Ein absolut fantastischer Abschluss einer wunderschönen Reihe. 


Ich freue mich schon auf die neue Reihe von Jessica Clare, welche im Oktober 2016 erscheinen wird. In Perfect Touch (so wird die Reihe heißen) wird die Geschichte um Bronte's Trauzeugin erzählt. 

Montag, 11. Juli 2016

[Kontakt ]

Auf dieser Seite findet ihr mich immer :
Instagram: traumfabrik_






Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.


Quellverweis: eRecht24

Sonntag, 10. Juli 2016

[Rezension] The Deal - Reine Verhandlungssache

"Manchmal tritt eine Person in dein Leben, und plötzlich kannst du dir gar nicht vorstellen, jemals ohne sie gelebt zu haben" 

Eine zuckersüße Geschichte ♥

Inhalt 📖 

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.


Garrett, der seine Zwischenprüfung so richtig in den Sand gesetzt hat, kann es immer noch nicht fassen das dadurch sein Platz im Eishockeyteam gefährdet ist. Er braucht dringend Nachhilfe. Und wer kommt dafür besser in Frage als Hannah? Sie schreibt immer nur einsen und ist dazu in Garrett's Augen noch total sexy. 

Aber Hannah ist kein graues Mäuschen, das sich von den Collegestar der Schule so einfach überreden lässt. Sie hat in ihrer Vergangenheit lernen müssen, dass sie stark sein und sich durchsetzen muss. 
Aber Garrett lässt nicht locker. 
Auf einer Verbindungsparty bemerkt er das Hannah eine Schwäche für Julian hat. Und das nutzt Garrett aus, um ihr einen Deal vorzuschlagen. Einen Deal, der nicht nur sein Leben verändern wird, sondern auch das von Hannah. 


Es war so schön mit anzusehen wie die beiden sich necken. Wie sie einander halt geben, ohne es zu wissen. Wie sie einander Licht in das Leben bringen. 


Ich habe das Buch wirklich genossen und gebe mit Freude 5 verdiente ⭐ 

Samstag, 9. Juli 2016

[Rezension] Verliebt in Mr. Daniels

"Jeder Mensch besitzt sein ganz eigenes Gold. Es kann alles Mögliche sein: ein Lied, ein Buch, ein Haustier, ein Mensch. Es ist etwas, das einen aus purer Freude an seiner Schönheit zum Weinen bringen kann. Es ist, als wäre man auf Droge, nur besser, weil es ein natürliches High ist."

Inhalt 📖

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!

Dieses Buch hat mir mehr als nur einmal den Atem geraubt. 
Schon am Anfang musste ich weinen, weil mich das Schicksal von Daniel sehr berührt hat. Das mitanzusehen, was er gesehen hat, hätte nicht jeder verkraften können. Aber er hat weiter gemacht. Denn das Rad des Lebens dreht sich immer weiter. 

"Er sagte, dass es manchmal ganz inordnung sei, nicht inordnung zu sein" 

Ashlyn ist in tiefer Trauer, da ihre Schwester gestorben ist. Ihre Zwillingsschwester. Ihre beste Freundin. Ihr ganzer halt in dieser Welt. 
Da auch ihre Mutter mit der Trauer nicht umgehen kann, schickt sie ihre Tochter nach Wisconsin zu ihrem Vater, von dem sie nur einmal im Jahr was gehört hat. Auf der Zugfahrt dorthin sieht sie einen Mann mit den schönsten blauen Augen die sie jemals in ihrem Leben gesehen hat. Und es schien, als blickten sie ihr direkt in den Augen. Hach. Schon diese Begegnung raubte mir den Atem.
In Wisconsin bei ihrem Vater angekommen fühlt sie sich in seiner scheinbar so perfekten Familie so unwohl, das sie in der Bar, in der sie der mysteriöse Fremde auf der Zugfahrt eingeladen hat, hinfährt. 

Und genau da beginnt das große Liebesgeschichte. 

Ich will an dieser Stelle nicht zu viel verraten, weil das was danach kommt ist einfach unglaublich. 
Ich habe das Buch förmlich inhaliert und mein kleines Herz ist oft zerbrochen und dann wieder zusammengesetzt worden. 
Das Buch ist soviel mehr als ich erwartet hatte. 
Voll verdiente 5 ⭐ 


[Rezension] Calendar Girl


Die Grundidee an sich war gar nicht so schlecht. Die Tochter hilft ihren Vater, der einen Kredithai 1 Millionen $ schuldet,aus der Patsche, in dem sie als Escort Girl jeden Monat einen anderen Kunden hat & pro Monat 100.000$ verdient.
Fangen wir chronologisch an.

Mr. Januar :

Wes, ein Filmproduzent aus Californien, heiß, super sexy & weiß was er will und das ist Mia. Zusammen haben sie eine schöne Zeit und er bringt ihr sogar das Surfen bei. Das sie unglaublich heißen Sex haben, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen. Aber der erste Monat neigt sich dem Ende zu und so muss Mia Abschied nehmen. Abschied von einem gemeinsamen Leben mit Wes. Denn genau das ist es, was er von "seiner Mia" will: Ein gemeinsames Leben.
Selbst als Wes ihr Geld anbietet, um den Kredithai ihres Vaters zu bezahlen, lehnt Mia das Angebot ab.
Das fand ich sehr dumm und naiv. Wenn sie sich verliebt hat, weshalb dann nicht das Geld annehmen und glücklich werden?! Sie könnte bei Wes bleiben und müsste nicht mehr als Escort Girl arbeiten. Ab der Stelle hab ich mit dem Gedanken gespielt das Buch abzubrechen, weil ich sowas moralisch nicht vertreten konnte.
Aber ich habe weiter gelesen und somit Mr. Februar kennen gelernt.

Mr. Februar :

Alec, ein Franzose wie er im Buche steht, bucht Mia um seine Muse zu sein. Er ist ein angesagter Künstler in Seattle. Ich weiß nicht, aber aus irgendeinem Grund konnte ich ihn nicht leiden. Er hat Mia immer sehr gut behandelt, aber er war mir zu exzentrisch. Typisches Klischee eines Künstlers.
Gut fand ich das er Mia mehr und mehr davon überzeugt hat, dass sie sich selbst lieben muss. Und am Ende des Monats war es auch so. Mia war mit sich im Einklang.

Mr. März

Mia befindet sich bei ihrem nächsten Kunden in Windy-City Chicago. Auf Mr. März möchte ich gar nicht so genau eingehen. Nur soviel: Im März lernt Mia wie wichtig Familie und die Akzeptanz untereinander ist.

Ich freue mich mittlerweile sogar auf das nächste Quartal (April, Mai, Juni). Alles in allem bekommt das Buch von mir Solide 4 ⭐

Freitag, 8. Juli 2016

[Rezension] - Origin - Schattenfunke


In dem vierten Teil der Lux Reihe dürfen wir in die Gedankenwelt von Daemon eintauchen. 
Er würde alles darum geben, Katy aus den zwängen von Daedalus zu befreien. Und genau das macht er auch. 

Es ist rührend. 
Es ist traurig. Und es macht einen so verdammt wütend. 

Was Daemon bei Daedalus herausfindet, erschüttert nicht nur ihn sondern auch Katy bis ins Mark. 
Diese Typen sind echt krank. 
Es gibt in jeden Kapitel kaum einen Moment der Ruhe. Es geht Schlag auf Schlag. 
Die Ereignisse überschlugen sich und ich war so gefesselt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Das schlimmste aber ist, man kann als Leser nicht unterscheiden wer gut und wer böse ist. 

Es gibt viele Intrigen, viele Dinge werden aufgedeckt. Und dann, als ob das noch nicht genug wäre, gibt es eine Verschwörung aus den eigenen Reihen. 
Jennifer L. Armentroung hat sich selbst übertroffen. 
Das Buch hat alles was man sich wünschen kann: Lovestory, Action, Thriller 

Dieses Buch verdient die volle Punktzahl!!!

Montag, 4. Juli 2016

[Rezension] Perfect Passion - Fesselnd



"Jedes Herz singt ein Lied, unvollständig, bis ein anderes Herz zurückflüstert" 


Eine wundervolle Geschichte über Ängste, Vertrauen & natürlich die Liebe. 

Inhalt 📖 
Milliardär Jonathan Lyons kocht vor Wut. Der Leiter einer von ihm finanzierten Ausgrabung hat vor seinem Tod ein Fundstück gestohlen und in seinem Nachlass lediglich verschlüsselte Hinweise darauf hinterlassen. Der erste führt ausgerechnet zu Jonathans Jugendliebe Violet, der Tochter des Verstorbenen. Doch Violet würde lieber im Bikini in die Arktis reisen, als ihn auf eine Schnitzeljagd rund um die Welt zu begleiten. Warum ist sie bloß immer noch so zornig? Vor allem, da Jonathan nichts lieber täte, als ihre Beziehung wiederzubeleben 


Jonathan, der Abenteurer in der Bruderschaft, liebt die Archäologie. Dennoch hat er vor 10 Jahren sein Herz an seiner ersten großen Liebe Violet verloren. Auch wenn Violets Vater verstorben ist, hat er es mit Hilfe seines Notars  geschafft, die beiden auf eine Art Schnitzeljagd durch den ganzen Kontinent zu schicken. Da Violet sich wehrt, muss Jonathan andere Geschütze aufziehen. 


Ich konnte Violets Ablehnung gegenüber Jonathan nur zu gut verstehen. Sie ist in den Glauben gewesen, er hätte sie schwanger sitzen lassen. Aber nach und nach lüftet sich der Schleier und die Wahrheit kommt ans Licht. 


Ich kann das Buch jeden Young Adult Fan empfehlen ❤ Von Herzschmerz bishin zu einer gehörigen Portion Erotik ist alles dabei.