[Rezension] Für immer und ein Leben lang



Verlag: MIRA Taschenbuch
Autor: Sarah Morgan
Seitenanzahl: 304
Erscheinungsdatum: 15. August 2016
ISBN:9783956495922

"Hast du dich mal gefragt, was geschehen wäre, wenn wir uns jetzt zum ersten Mal begegnet wären?"

Inhalt 📖

Die Archäologin Brittany Forrest ist ein echtes Inselkind - den Kopf voller Abenteuer, das Herz auf den Lippen und die Hände am liebsten im Schlamm vergraben. Mit stürmischen achtzehn heiratet sie den Insel-Bad-Boy Zachary Flynn - und schon in den Flitterwochen fliegen die Fetzen. Scheidung inklusive. Und wäre da nicht ein Unfall, der sie Jahre später in ihre Heimat zurückführt, bestimmt hätte sie den Draufgänger für immer vergessen. Aber wenn die Nächte länger werden auf Puffin Island, entfaltet die idyllische Insel eine besondere Magie...

Cover

Ich finde es gut das der Verlag, wie auch schon bei den anderen Romanen der Autorin, die Cover der UK Version beibehalten haben.
Es drückt soviel Sommer, Lebensfreude und gute Laune aus, dass ich es gar nicht im Buchhandel stehen lassen konnte.

Meinung

Als ich anfing das Buch zu lesen, war ich wieder einmal verzaubert von der liebenswerten Insel Puffin Island.
Sie ist magisch und man kann sich ihrer Idylle einfach nicht entziehen.
Vorallem aber die Inselbewohner tragen zu der Idylle bei und mögen es nicht wenn Fremde sich einnisten. Durch einen Unfall musste Brittany auf die Insel zurückkehren und wird fast von den Inselbewohnern mit ihrer Neugier erdrückt. Aber nicht nur Puffin Island heißt sie herzlich Willkommen. Auch ihr Exmann Zachary Flynn, der ihr Herz damals gebrochen hat. In 100000 Stücken!

Ich hatte während des Lesens wirklich Mitleid mit Zachary. Er hatte es nicht leicht in seinen jungen Jahren und dank eines Inselbewohners ist er nicht auf die schiefe Bahn geraten.

Aber es ist nun mal eine Insel und auf der kann man sich nicht so gut verstecken. Aucj wenn das Brittany gerne machen würde.
Aber da hat sie die Rechnung ohne ihren Exmann gemacht, der sie immer noch verdammt sexy findet.

Die sexuell Spannung der Protagonisten war immer zum greifen nah, aber auch die unterdrückte Wut und Trauer wurde gekonnt ausgearbeitet.

Ich freue mich schon auf "Für immer und ein Weihnachtsmorgen", in dem es um Skylar und Alec geht.

Verdiente 5 ⭐




Kommentare

  1. Tolle Rezension :) muss mir jetzt auch unbedingt mal ein Buch von Sarah Morgan kaufen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Sarah Morgan schreibt so anschaulich und gefühlvoll, dass ich immer das Gefühl hatte,Teil der Geschichte zu sein. Es freut mich riesig das dir meine Rezension gefällt. :)

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank. Sarah Morgan schreibt so anschaulich und gefühlvoll, dass ich immer das Gefühl hatte,Teil der Geschichte zu sein. Es freut mich riesig das dir meine Rezension gefällt. :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] Die Wellington Saga