[Rezension] Dirty Secrets


Verlag: Diana Verlag 
Autor: J. Kenner 
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2016 
Seitenanzahl: 384
ISBN: 9783453359154

Inhalt 📖 

Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir. Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann. Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen. All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.



Schreibstil 

Das Buch ist in einem sehr angenehmen Stil geschrieben, sodass ich es kaum aus der Hand legen wollte. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich bin von dem Schreibstil wirklich positiv überrascht. 

Cover 

Es ist sehr schlicht, aber auch sehr sinnlich gestaltet. Ein richtiger Eye-catcher. 

Meinung 

Dallas, für jeden nur der "King of Fuck", genießt das Leben in vollen Zügen. 
Partys, Frauen. Was will Mann mehr? Diese Meinung haben die meisten seiner Bekannten von ihm.
Aber das alles ist nur ein Lugengerüst, welches er für die Öffentlichkeit aufrecht erhält. 



Jane, die, so scheint es, immer gut gelaunt ist, ist Autorin. Sie verfasst Bücher über furchtbare Schicksalsschläge. Vorallem über ein Schicksal, in welches sie vor 17 Jahren selbst in den Augen blicken musste.

Dallas und Jane. Jane und Dallas. Eine Liebe, die nicht sein darf und dennoch können beide nicht ohne den anderen. 

So verworren die Geschichte auch ist, sie war zu keiner Zeit langweilig. 
Nachdem für mich klar war, weshalb die beiden nicht zusammen kommen dürfen, kam ich nicht umhin mich zu fragen was die beiden wohl erlebt haben müssen. 
Weshalb haben sie sich so entwickelt? Was ist passiert?!? 

Die Wahrheit ist mehr als verstörend. Ich habe mit dem Schicksal, welches Dallas zu Teil wurde, nicht gerechnet. Wie kann man einen 14 jährigen Jungen nur so etwas grauenhaftes antun? 
Was Dallas aber jetzt, 17 Jahre später, auf die Beine gestellt hat, ist brilliant wie auch gefährlich. 
Niemand, vorallem Jane, darf jemals davon erfahren. 


Als sich die Situation zuspitzt, setzt Dallas alles auf eine Karte und erfährt dabei etwas abgrundtief böses. 

Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt und nicht mehr losgelassen. Auch die Erotikszenen sind sehr prickelnd, aber zu keiner Zeit geschmacklos. 
Es war zeitweise so spannend, dass ich mal eben 3 Stunden durchgelesen habe. 
Vorallem die Erinnerungen mit denen die beiden Leben müssen haben mich tief berührt und bis ins Mark erschüttert. 

Das Ende hat mich sprachlos zurückgelassen und nun fiebere ich schon auf den zweiten Teil entgegen. 



Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Verdiente 4 ⭐ 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] Die Wellington Saga