[Rezension] The Score - Mitten ins Herz



Autor: Elle Kennedy
Verlag: PIPER
Erscheinungsdatum: 2. Juni 2017
Seitenanzahl: 416
ISBN: 9783492309400

"Ich kann keinen klaren Gedanken fassen. 
Außer den einen: Ich weiß mit absoluter Sicherheit, dass ich auf gar keinen Fall will, dass diese Sache hier aufhört."

Wie schon die Cover der beiden Bücher zuvor, zeigt auch der dritte Teil ein Pärchen, welches eng umschlungen ist. Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass der Buchrücken nur eine Einzelfarbe hat. Das Lila sieht einfach nur schön aus.

Hach. Bei jeden Buch von Elle Kennedy weiß ich einfach, dass ich aus dem Lachen nicht mehr heraus kommen werde. Mit ihrem flüssigen und überaus witzigen Schreibstil gelingt es ihr immer wieder mich aufs neue zu verzaubern. Einmal in der Hand genommen, kann man die Bücher einfach nicht mehr weglegen.


Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. 
Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. 
Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

Wo Elle Kennedy draufsteht, ist auch Elle Kennedy drin. Ich hab mich schon so auf das Buch gefreut und als ich es dann endlich in meinen Händen gehalten habe ist es auch genau dort geblieben: In meinen Händen.

Als Allie sich von ihrem Freund Sean trennt (mal wieder) ist sie am Boden zerstört und will ihn eigentlich nur vergessen & verbringt so eine Nacht mit dem Womanizer Dean. Auch wenn One-Night-Stands nicht ihre Art sind, beschließt sie dennoch, dass diese Nacht mit Dean eine einmalige Sache ist. Nur sieht das Dean ganz anders und will sie für sich gewinnen. Setzt sie damit ihr Herz aufs Spiel?

Dean ist für mich die Überraschung der ganzen "Off Campus - Reihe". Ihn kennen wir schon aus den ersten zwei Teilen und haben ihn als Mann kennengelernt, der wirklich nichts anbrennen lässt. Und genauso macht er in diesem Teil weiter. Als heißer Hokeyspeiler hat er schließlich einen Ruf zu verlieren. Doch diese Wandlung, welche er im Laufe des Buches nimmt, ist wirklich sehr authentisch. Er ist ein waschechter Bad Boy, doch er entwickelt sich zu einem Bad Boy mit Herz. Und diese Entwicklung mitzuerleben ist wirklich schön. 



Allie ist ein wahrer Sonnenschein. Sie ist lebensfroh und immer zu jeden nett. Sie ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Manchmal tat sie mir wirklich leid, denn sie muss mit ihrem Trennungsschmerz und mit der Krankheit ihres Vater klar kommen. Und dennoch legt sie eine Stärke an den Tag, von dem man einfach nur begeistert sein kann. 

"Allmählich frage ich mich, ob ich sie jemals 
aus meinem Kopf bekommen werde."


Wie auch schon in vielen Geschichten wollen Allie und Dean keine Beziehung & gehen daher eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen ein. Aber von mal zu mal wird diese Freundschaft viel intensiver und beiden ist schnell klar, dass das mehr als Freundschaft ist.
Es ist wieder eine typische Elle Kennedy Story, aber diesmal mit viel mehr Emotionen und Tiefgang. Denn zum Schluss geschieht etwas, mit welchem ich nie gerechnet hätte und bei dem mir die Tränen gekommen sind.
Aber genau das Ereignis ist es, wodurch den beiden die Augen geöffnet werden. Dennoch war das Buch auch wieder wahnsinnig witzig und besonders bei der Badewannenszene konnte ich nicht mehr an mich halten und hab wirklich herzhaft Tränen lachen müssen.

"Ich kenne Männer wie Dean. Sie sind nicht dafür geschaffen, mit den wirklichen Problemen des Lebens umzugehen. 
Dann fällt er zusammen wie ein mickriges Kartenhaus."

Alles in allem ist es ein super dritter Teil der "Off Campus - Reihe" und ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich schon auf den vierten Teil freue. The Goal - Jetzt oder nie erscheint am 1. 12.17 bei uns in Deutschland und handelt von einem Pärchen, mit welchem ich wirklich nicht gerechnet hätte.


Super süs & super sexy 
 Eine rundum schöne Fortsetzung 

Vielen Dank an den Piper Verlag zur Bereitstellung 
des Rezensionsexemplars!













Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] To The Stars - Wenn du die Sterne berührst